Partnering

Leitung: Ana Jordão & Vincent Kollar

Upside Down & All Around

Dieser Workshop ist Teil der Akro-Intensiv-Woche. Die Saturday Afternoon Session von 13:30-17:30 gehört zum Workshop dazu. Diese vierstündige Session ist eine Gelegenheit für alle Teilnehmer*innen, ihre Fähigkeiten im Rahmen einer Gruppenimprovisation / Jam in die Praxis umzusetzen. Hier gehts zum gesamten Programm.

After all the isolation and social distance, how do we get back to closeness? 

In this course we will bring a playful focus to the technique of ‘partnering’ - the practice of entering in a non-verbal dialogue with another body.

Use the floor as your partner and let the partner be your ground!

Inspired by acrobatics, improvisation, dance and martial arts we will be working through games and tasks to let our bodies communicate with each other, enhancing our ability to listen and to connect. We believe that nowadays the capacity of listening is more important than ever. 

With the sensitivity, intuition and joy that we develop through playfulness and experimentation, we will be exploring the physical mechanisms of partnering.

Tools such as breath, imagination and emotion will help us re-discover movements and find lightness. This lightness will lead us in our path towards energy efficiency.

 

We will be practicing with super funky tunes, lots of smiles and good energy!

Come join us! Let yourself move and be moved.

 

You will be learning:

  • how to lift and be lifted efficiently
  • physical mechanisms of partnering such as sharing weight, lifting, supporting, guiding, yielding, counterbalancing
  • different qualities of touch
  • how to tune in to each other’s bodies
  • movement situations for improvisation and discovery
  • complex systems such as leverage, momentum, alignment
  • a vocabulary of lifts, inspired by acrobatics

 

DER KURS FINDET AUF ENGLISCH UND DEUTSCH STATT.

 

Ana Jordão

Ana Jordão ist eine Performerin, die ursprünglich vom zeitgenössischen Zirkus kommt, mittlerweile aber auch in den Gebieten des Tanzes, der Improvisation und der kreativen und akademischen Forschung tätig ist. Ihr Interesse bei der Bewegungspraxis geht über das Technische hinaus und gilt vermehrt den Möglichkeiten der Bewegung als Metapher, als Philosophie und als Mittel der Selbstreflexion. Ihre Performances erzählen denn auch hauptsächlich über Bewegungen; sie sind die Sprache, welche Ana laufend weiterentwickelt. Damit steht bei Anas Arbeit immer auch die Kommunikation in Vordergrund: Zwischen Körpern, zwischen Körpern und Objekten, zwischen Performerin und Publikum und zwischen Kunstformen.

Website 

Instagram

 

Vincent Kollar

Vincent Kollar was born in 1987 in Dresden. From a very early age he has been fascinated by climbing, acrobatics, martial arts, dance and all that is in between. In 2008 Vincent started his education in the field of the circus arts in Berlin. While studying at Die Etage school for the performing arts, he specialises in dance acrobatics and object manipulation. He then continued his higher education in the Netherlands, and in 2015 graduated from the CODARTS University of the Arts in Rotterdam with a Bachelor in Circus Arts.

Besides his own solo work, he is one of the founding members of Collective Penguin Productions and Company Pile en Face, with whom he has developed shows and toured throughout Europe.

Vincent is currently working with Scapino Ballet Rotterdam, touring the show “The Great Bean” and working with Company Marta & Kim touring the show “FASE”. He continues to work as a freelance artist, teacher and workshop leader in the field of contemporary dance and circus.

Website

 

 

ACHTUNG!

Momentan gilt für Workshops und Kurse noch die Abstands- und Maskenpflicht. Falls die Massnahmen des Bundesrats dies im Juli immer noch vorschreiben kann der Workshop leider nicht stattfinden. 

Findet der Workshop statt, bitten wir euch, unser angepasstes Schutzkonzept zu beachten und euch vor dem Workshop auf unserer Homepage über die aktuell geltenden Regeln zu informieren. 

Teilnahmebedingungen

  • Die Anmeldung per Link, Mail oder Telefon ist verbindlich.
  • Das Kursgeld ist zu Beginn des Workshops in bar zu bezahlen. Bitte komm dafür 15 Minuten vor Workshopbeginn im Zirkusquartier an.
  • Bei Rückzug der Anmeldung bis 10 Tage vor dem Workshop werden 50% des Kursgeldes verrechnet. Bei späterem Rückzug sind die vollen Kosten durch den/die TeilnehmerIn zu tragen.
  • Das Recht zur Teilnahme am gebuchten Workshop ist persönlich und nicht übertragbar. Nicht besuchte Lektionen begründen keinen Anspruch auf Kursgeldreduktion, ausser der Workshop ist explizit modular ausgeschrieben.
  • Versicherung ist Sache der Teilnehmer. Ein Notfallkontakt ist bei der Anmeldung anzugeben.
  • Bei ungenügender Teilnehmerzahl kann der Workshop in der Regel nicht stattfinden. Die angemeldeten TeilnehmerInnen werden per Mail über eine allfällige Absage informiert.
  • Die Teilnehmenden halten sich an die Hausregeln des Zirkusquartiers. Den Anweisungen des Personals ist Folge zu leisten.

Montag , 26. Juli 2021
14:15–16:45

Dienstag , 27. Juli 2021
14:15–16:45

Mittwoch , 28. Juli 2021
14:15–16:45

Donnerstag , 29. Juli 2021
14:15–16:45

Freitag , 30. Juli 2021
14:15–16:45

Jetzt anmelden

Preise

450.00 CHF Normalpreis
310.00 CHF Ermässigt (Legi/Kulturlegi)

Details

Kategorie Artistik
Leitung Ana Jordão & Vincent Kollar

Tags

Artistik Akrobatik intensiv