Instant Composition: Instant Composition

Instant Pig (D)

Ein Zusammenspiel von Klang, Wort und Tanz

Diese Performance ist Teil des Festival Instant Composition² 6.-8. März 2020

Instant Pig ist ein interdisziplinär arbeitendes mobiles Ensemble aus KünstlerInnen, das sich aus der Plattform SAALFREI für Improvisation und Performance entwickelt hat. Das Ensemble vereint eine Vielschichtigkeit  künstlerischer Hintergründe und sucht über das Experiment die künstlerische Kommunikation im Augenblick. In seinen Improvisationen setzt Instant PIG im Zusammenspiel mit Klang, Musik und Wort auf eine stilistisch vielseitige Körpersprache in Bewegung und Tanz.

Das Publikum ist konzeptioneller Teil jeder Instant Composition und kann potentieller Teil der Performance werden.

Dauer 60 Minuten.
Ohne Altersbeschränkung.

 

Oliver Prechtl (D) In seiner musikalischen Arbeit sucht Oliver Prechtl die Begegnung in der Solo- und Kammermusikliteratur im Kontext sowohl der klassischen Musik wie auch der Aufführungspraxis der Neuen Musik. Dabei steht die Gleichberechtigung von klassischem und modernem Instrumentarium im Zusammenspiel mit neuen Medien im Vordergrund. Er widmet sich der überregionalen Vernetzung mit Musikern und Klangkünstlern wie auch der interdisziplinären Arbeit. Er ist Pianist bei Ensemble Percorda und Komponist-Improvisator bei dem Ensemble für Angewandte Musik ARNO zusammen mit Anja Füsti und Mark Lorenz Kysela. Er ist Gründungsmitglied der Plattform für aktuelle Musik e.V. und Mitglied des Stuttgarter Kollektivs für Aktuelle Musik S-K-A-M e.V.

Claudia Senoner (D) ist Choreografin, Performerin und Tanzpädagogin. 1995 gründete sie die LOOPtanzperformance in Nürnberg, und gastierte im In- und Ausland. Von der Landeshauptstadt München wurde ihr der Förderpreis Tanz verliehen. Inzwischen hat Claudia Senoner über 25 abendfüllende Produktionen uraufgeführt. Seit 2012 lebt sie in Stuttgart. Zuletzt wurde das Spektakel LivingUtopia in einem Stuttgarter Garten produziert. Unter dem Label C&C very specific scenarios arbeitet Claudia Senoner mit dem Choreografen Fabian Chyle zusammen. Gemeinsam untersuchen und entwickeln sie Improvisationsformate, die Konventionen und Begrenzungen von Tanzästhetik hinterfragen und tradierte Bewegungsmuster zerlegen u.a. 52 hoursimpro und PerformanceExpress. Im Bereich Musik arbeitet Claudia Senoner u.a. mit Mark Lorenz Kysela, ARNO und Michael Maierhof. Seit 2006 ist sie Mitglied der Tanztendenz München und war vier Jahre im Gremium schwere Reiter München tätig. Seit 2012 ist sie Mitglied im Tanz + Produktionszentrum Stuttgart.

Lisa Thomas (D) Ist Performerin, Dozentin, Tanzpädagogin und Choreografin. Im Produktionszentrum Tanz+Performance e.V. Stuttgart, an der Tanz- und Theaterwerkstatt Ludwigsburg und der Kunstschule Ludwigsburg unterrichtet sie seit vielen Jahren zeitgenössischen Tanz und Improvisation. Sie ist künstlerische Leiterin des Altentanztheaters Zartbitter, des Festivals VielFalten, und realisiert eigene Produktionen. Als Tänzerin fokussiert sie sich künstlerisch auf live improvisierte Performances in Auseinandersetzung mit Live-Musik und Bildender Kunst. Mitgründerin- und Gesellschafterin der Plattform ImproVisions (GbR.i.A): (2016-2018) mit den Formaten ImproVisons-Festival und dem Rechercheformat: FreiTag im PZ.  2018 Initiatorin von „SAALFREI für Improvisation und Performance“ und des Ensembles „Instant PIG// Stuttgart“ in gemeinsamer künstlerischer Leitung mit. A. Mahnke und C. Senoner.

Freitag , 06. März 2020
um 20:00 Uhr

Jetzt reservieren


Preise

25.00 CHF Normalpreis
20.00 CHF Ermässigt (Legi)

Details

Kategorie Tanz
Ort Halle

Unterstützt von

Tags

Musik Tanz Performance instant-composition Improvisation

Wo?