dance me to the ball

Jeanine Ebnöther Trott

Ein Balance-Akt von & mit Jeanine Ebnöther Trott

Alles hat Konsequenzen. Du ziehst an einem Schnürchen und das ganze Gefüge kommt in Bewegung. Der Raum entfaltet sich und verändert sich ständig. Eine Leiter geht, ein Pinsel malt, die Schuhe betanzen die Füsse und der Ball gleitet über den Körper. Auf der Reise ins Unbekannte wandern wir durch Bilder der Erinnerung und lauschen den Stimmen von innen und aussen, links und rechts. Wir folgen dem Faden aus der Vergangenheit bis ins Hier und Jetzt. Spielerisch streift Jeanine jede zu eng gewordener Haut ab, lichtet die Anker, löst die Taue und hebt schliesslich ab. Ein Ankommen im Unterwegs-Sein. 

Dauer: ca. 60 min

 

dance me to the ball ist Teil des Festival ZirQusHier gehts zum gesamten Programm

 

Spiel: Jeanine Ebnöther Trott
Regie: Delia Dahinden
Musik: Bruno Altermatt

Oeil extérieur: Laura Vogel
Choreografische Beratung: Flouer Evelyn, Sina Nikolaus
Bühnenbild: Didi Berger, Jeanine Ebnöther Trott
Kostüm: Mariann Amstutz
Lichtkonzept: Felix Zenker

Figürli: Markus Herrmann

Gastmusiker*innen:

Claudia Kienzler (Violine), Lila Lisi (Gesang, Gitarre), Jonas Eger (Drums, E-Bass), Stephan Schnidrig (B- & Bassklarinette)

Fotografie: Josef Brunner
Grafik: Katrin von Niederhäuser

Unterstützung: filacro Uster, Zirkusquartier Zürich, Stadt Dietikon, GLEIS 21, Schöntal Rikon, Takatuka Däniken, fabrique de jonglage Tournai 

Mein herzlicher Dank geht an:  Mi Müller, Roman Kallweit, Hermann und Helene Ebnöther, Linaz, Lukas Roth, Guy Waerenburgh, Anne-Agathe Prin, Luzia & Jonas Egli-Schneebeli, The Flying Circus, Daniel Furrer, Stefan Jäggi, Roman Müller, Maja Ravaioli, Polina Petushkova, Haddy, Matthias Schoch, Sebastian Henn, Nino Stauffer, Techniker*innen von Zirkus Chnopf, Caio Stolai, Fabian Hauser, Leon, Raphael Schneider, Vera Salvisberg, Theres Ebnöther, Esther Kramis

Jeanine Ebnöther Trott
Geboren und aufgewachsen in der Schweiz. 2005 schloss Jeanine ihre vierjährige Ausbildung an der 'Ecole supérieure des Arts du Cirque' ESAC in Brüssel ab. Seither tourt sie durch Europa, Indien und Australien; realisierte eine TV-Werbung und organisiert und unterrichtet Workshops in Kontaktjonglage, Akrobatik, Bewegungsrecherche und F.M. Alexander Technik. 2015 und 2016 auf Tournée mit Zirkus Chnopf. 2015 - 2017 war Jeanine Teil der Jongleurgruppe 'Critical Mess' um Stefan Sing. 2017 - 2018 wurde das Tanzakrobatik-Duo mit Ana Jordao von der europäischen Förderungsplatform 'circus next' unterstützt.

 

Aufgrund der aktuellen Lage ist kein Einlass ohne vorhergehende Registrierung möglich. Es gelten die Regeln des BAG. Wir bitten euch, unser Schutzkonzept zu beachten.

Donnerstag , 13. August 2020
um 19:30 Uhr

Jetzt reservieren


Samstag , 15. August 2020
um 16:30 Uhr

Jetzt reservieren


Sonntag , 16. August 2020
um 16:30 Uhr

Jetzt reservieren


Preise

20.00 CHF Richtpreis (Hutsammlung)

Details

Kategorie Zeitgenössischer Zirkus
Ort Halle
Publikum ab 7 Jahren

Unterstützt von

Tags

ab 7 Jahren Zeitgenössischer Zirkus Tanz Jonglage ZirQus

Wo?