Austern

LABO'Cirque

Verschlossen wie eine Muschel?

Elf Jugendliche erzählen uns von wichtigen Begegnungen und von den Geschichten, die daraus entstehen können. Im Projekt LABO'Cirque aus dem Wallis entwickelten sie zusammen mit Profis ihr eigenes Stück: «La théorie de l'huître». Die Artistik wird zum faszinierenden Ausdrucksmittel.

 

Was ist LABO'Cirque?

Durch das Projekt LABO’Cirque können jedes Jahr zwölf ausgewählte Nachwuchskünstler*innen aus der Schweiz ausserordentliche Erfahrungen bei der Entwicklung einer zeitgenössischen Zirkusproduktion machen.

Während drei Wochen geben Recherchen, Improvisationen und Austausch über die Leidenschaft «Zirkus» den Ton an. Die Teilnehmer*innen, allesamt begeisterte Artist*innen, erleben einen Schaffensprozess mit einer Gruppe, konfrontieren ihre eigenen Ideen mit denen anderer und lernen einander mit Neugierde, Offenheit und mit der nötigen Dialogbereitschaft zu begegnen.

Begleitet von professionellen Kunstschaffenden erhalten die Teilnehmenden Einblick in alle artistischen Prozesse und nehmen darauf Einfluss.

Nach drei intensiven Wochen präsentiert die Gruppe das Resultat der Recherche in Form öffentlicher Aufführungen. Zuerst am Ort der Kreation, anschliessend im Rahmen einer Tournee durch die Schweiz. Ziel ist es – ergänzend zur artistischen Ausbildung – den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, die Situation professioneller Kulturschaffender zu erleben.

 

Dauer 60 Minuten

Mehr über LABO'Cirque

 

Trailer 2018

 

Samstag , 12. Oktober 2019
um 20:00 Uhr

Ohne Reservierung


Sonntag , 13. Oktober 2019
um 17:00 Uhr

Ohne Reservierung


Preise

25.00 CHF Hutsammlung (Richtpreis)

Details

Kategorie Neuer Zirkus
Ort Halle
Publikum ab 6 Jahren

Unterstützt von

Tags

ab 6 Jahren Artistik Neuer Zirkus auch für Kinder Akrobatik Familien